Donnerstag, 10. November 2016

U23H: Wochenende

Das U23H1 spielte am vergangenen Wochenende gleich zweimal: Gegen Schaffhausen und St.Gallen.

Leider war unser Kader sehr dezimiert; viele Stammspieler fehlten. So mussten einige Spieler auf Positionen einspringen, die ihnen neu waren. Wechselmöglichkeiten waren für die Trainerin während des Spiels auch nicht vorhanden.

Aus diesen Gründen spielte das U23 sehr unkonstant: es fehlte an Routine und Erfahrung (auf den jeweiligen Positionen). Immer mal wieder blitzte das vorhandene Potential auf und man spielte stark. Leider hielt dieser Zustand nie einen ganzen Satz lang. Die Folge: Beide Spiele gingen mit 0:3 an den Gegner.

Wir sind aber zuversichtlich, dass wir demnächst mit dem ganzen Kader wieder stark aufspielen können!

Dienstag, 08. November 2016

U23D1: Spiel gegen STV St. Gallen

Nachdem sich alle in der Heimhalle Zinzikon eingefunden und zur allgemeinen Begeisterung zu lieblichen Schlagertönen eingewärmt hatten (ein Kompliment der Redaktion an den fabelhaften Musikgeschmack der DJ-Geschwister der Mannschaft), startete das U23 Damenteam den Kampf gegen die Gegnerinnen aus dem St. Gallerland. 

Dienstag, 08. November 2016

D2: Spiel gegen STV Wil 1

Am allerersten Dienstag des November 2016 empfängt das Damen 2 die wilerischen Bärinnen und deren zwei Trainer. Soweit so gut. 

Nach den zyklischen Liegestützen-und-Bauchmuskeltrainingswellen sind wir eigentlich schon fast bereit fürs Spiel und so ziehen wir bald motiviert in den ersten Satz. Eis nachem andere holen wir uns die lieben Punkte, und auch wenn die Wiler Bärinnen immer mithalten können unds am Schluss auch es bizli knapp wird, gewinnen wir den ersten Satz mit 24:26.

Samstag, 15. Oktober 2016

Freitag

Hüt morge sind mer all top motiviert für die letschte zwei Trainingseinheite ufgstande. Wie immer hemmer eus de zMorge gönnt und sind denn pünktlich uf die 9ni i de Hallene erschine fürs warmup vom Dimi. Denn simmer all i eusi zueteilte Gruppe gange, zum sThema Agriff aluege. STraining vo de Leiter isch wie immer mit Ringli prägt worde. Hüt sinds psunders grosszügig gsii. Uf die 12:00 gahts denn wieder uf de zMittag i d’Truppeunterkunft. S’Esse isch göttlich gsii. D’Chuchi het ihre Applaus wie immer wohlverdient überchoo. Jetzt hemmer no öppe 1h zum eifach chli chille gha, bis es am 2 wieder wiiter gange isch mit em Training. Wie gwohnt gend nachem Warmup all i ihri Gruppenen und trainiered mit vollem Elan. Nachem Training erwartet eus scho dSchwiizergarde (Militär) vor de Truppeunterkunft. Sie sind leider nid sehr erfreut über eusi ahweseheit. I de Unterkunft acho hets scho richtig geil nach esse gschmöckt. Wie immer gits zur letschte Mahlziit Hamburger.

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Partner

Ausrüster

Mitglied bei