Freitag, 04. November 2011

Ein Zwei-Meter-Mann für Flexo Smash

WINTERTHUR – Flexo Smash darf per sofort auf die Dienste von Alexei Prawdzic zählen. Der zwei Meter grosse Beachvolleyballer verstärkt die Winterthurer für den Rest der Saison. Beim Heimspiel vom kommenden Samstag wird er bereits mittun.

Mit der Verpflichtung von Alexei Prawdzic ist den Winterthurer Nationalliga-Volleyballern ein Transfercoup gelungen. Prawdzic ist mit seinen 24 Jahren im besten Volleyball-Alter und hat im Sand bereits auf sich aufmerksam gemacht. Zwischenzeitlich trainierte er im nationalen Leistungszentrum, hat seinem Studium dann aber zwischenzeitlich mehr Gewicht eingeräumt, ehe er wieder auf die Volleyballcourts zurückkehrte.

An der Coop Beachtour, die im Juli auch in Winterthur gastierte, beeindruckte er vor allem mit seiner Sprungkraft. Als Vollblut-Beachvolleyballer wollte Prawdzic die Hallensaison anfangs auslassen. Bald merkte er aber, dass er nicht völlig darauf verzichten konnte. „Ich möchte meine Leidenschaft auch im Winter voll ausleben“, begründet Prawdzic seinen Entscheid. Die Trainingsfrequenz bei Flexo Smash war ein wichtiger Grund beim Entscheid für die Winterthurer.

Gemäss Smash-Präsident Robert Risse soll Prawdzic bis Saisonende beim Nationalliga B-Team spielen. „Nur in den letzten Matches werden wir eventuell auf ihn verzichten müssen, wenn er sich wieder voll und ganz dem Beachvolleyball widmet.“ Prawdzic selber ist auf jeden Fall voll motiviert: „Ich freue mich auf die kommenden Spiele und hoffe, dass ich das Team tatkräftig unterstützen kann, die erste NLB-Saison erfolgreich zu gestalten!“

Morgen Samstag wird der zwei Meter grosse Hüne bereits in der Steinackerhalle auflaufen. Im Spiel gegen den VBC Einsiedeln will Prawdzic Akzente setzen: „Ein bisschen mehr Power zugunsten einiger Fehler weniger und wir sind auf dem besten Weg, weitere Punkte einzufahren.“ Anpfiff ist am Samstag um 18.00 Uhr. Erst recht freuen dürfen sich die weiblichen Fans – Prawdzic ist single.

Montag, 31. Oktober 2011

Erfolgreiches Wochenende für den VC Smash

Nicht nur Flexo Smash konnte am Wochenende wieder gewinnen (3:2 gegen Andwil-Arnegg), auch die erste Damenequipe konnte sich mit dem 3:1-Sieg gegen den VBC Seuzach die ersten drei Punkte gutschreiben lassen. Daneben überzeugten sowohl die U19-Juniorinnen (3:0 gegen Volley Uzwil) als auch die U19-Junioren (3:1 gegen Volley Amriswil und 3:0 gegen die Appenzeller Bären). Zum ersten Sieg kamen auch die 2. Liga-Herren mit dem 3:1 gegen den VBC Frauenfeld. Immerhin einen Punkt erspielten sich die 4. Liga-Damen und die 3. Liga-Herren beim 2:3 gegen den VC Vivax respektive die VBR Rickenbach.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Cup-Aus in der 4. Runde

WINTERTHUR - Der Erstligist VBC Einsiedeln war eine Nummer zu gross für das erste Damenteam des VC Smash Winterthur. die Eulachstädterinnen unterlagen dem Gast mit 0:3 Sätzen.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Erste Heimniederlage für Flexo Smash

WINTERTHUR - Mit dem 2:3 (17:25, 26:24, 18:25, 25:23, 12:15) gegen Voléro Zürich verliert Flexo Smash zum ersten Mal in dieser Saison in der heimischen Steinackerhalle.

Wieder einmal war es die Annahme, welche Flexo Smash schon früh in Bedrängnis brachte. Weil sich die Angreifer lange Zeit in Szene zu setzen vermochten, blieben die Winterthurer aber immer am Gegner dran. Hervorzuheben ist die grosse Moral, dank der sich das Heimteam trotz 4-Punkte-Rückstand im vierten Satz noch ein Tiebreak erkämpfte. In den nächsten beiden Spielen gegen Andwil-Arnegg und Einsiedeln muss Flexo Smash nun aber unbedingt punkten.

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Ausrüster

Mitglied bei