Unterkategorien

Mittwoch, 04. Dezember 2019

Smash startet mit vielversprechender einer Leistung in die Rückrunde

Nach dem ersten Saisonsieg am letzten Wochenende, zeigten sich die Eulachstädter hungrig auf mehr. Dem Tabellenleader STV St. Gallen Punkte abzugewinnen würde jedoch keine leichte Aufgabe, worüber sich die Winterthurer bereits vor dem Spiel bewusst waren. Entsprechend vermochten sie ohne Rücksicht auf Verluste aufzuspielen.

Montag, 18. November 2019

Zweiter Punkt der Saison

Im dritten Heimspiel der Qualifikationsrunde der Nationalliga B empfing der VC Smash Winterthur den VBC Voléro aus Zürich. Vor gut gefüllten Zuschauerrängen in der Heimhalle Zinzikon gelang es den Winterthurern, den zweiten Punkt der Saison zu holen.

Donnerstag, 07. November 2019

Interregionale Meisterschaft vom 03.11.2019

Die U18 Jungs vom VC Smash Winterthur reisten gestern nach Schaan ins Fürstentum Lichtenstein.

In der Gruppe A warteten starke Gegner auf die jungen Spieler, unteranderem die Talentschule Jona die mit 2 Teams angereist sind.

Nach einem verschlafenen Beginn im ersten Satz konnten sich die Jungs stark steigern und verbuchten den 2. Satz gegen Jona 1 mit einem 26:24 für sich. Gegen Amriswil lief es dann von Anfang an besser und die Spieler fanden ihren Rhythmus. 2:0 gegen Amriswil auf s Konto Winterthur.

Gegen die Gastgeber Galina Schaan musste einiges an können ausgepackt werden um die beiden Sätze zu gewinnen. Mit gelungenen Services und gut platzierten Angriffen fanden die Smaschler die richtigen Mittel und konnten beide Satzpunkte gutschreiben. Das letzte Spiel war gegen die zweite Mannschaft von Jona. Nach den zuvor kräftezerrenden drei Spielen, stellte Coach Karsten Schumacher die Aufstellung um. Der zweite Libero und die jüngeren Garde von Passeur und Angreifer durften sich auf dem Feld behaupten. Mit Erfolg die Bälle wurden gut verteilt und der Gegner konnte sich nicht auf das Spiel der Winterthurer einstellen. Auch diese 2 Punkte gingen auf Konto von den Jungs vom VC Smash.

Ein Erfolg auf der ganzen Linie!

Donnerstag, 31. Oktober 2019

H1 gegen LINDAREN Volley Amriswil II

Nach einem Doppelwochenende mit einer 0:3 Heimniederlage gegen Aufsteiger St. Gallen und einem denkbar knappen 2:3 auswärts gegen Schönenwerd, galt es für das NLB-Team des VC Smash Winterthur am Samstag, 26. Oktober in der Heimhalle Zinzikon wieder ernst. Im Wissen darum, dass man in den ersten beiden Spielen der Saison mit druckvollen Services, guter Blockarbeit und auch gutem Side-out Spiel zwischenzeitlich hatte überzeugen können, galt es nun, Konstanz ins Spiel zu bringen. Wie in beiden Spielen zuvor, starteten die Eulachstädter auch gegen LINDAREN Volley Amriswil II gut ins Spiel. Eine stabile Annahme, gut kombinierte Angriffe und einige gute Blockaktionen führten dazu, dass sich die Winterthurer früh absetzten konnten und diesen Vorsprung fast bis zum Schluss halten konnten. Doch auch in diesem Spiel gab es wieder das alt bekannte Déjà-vu aus den beiden Startrunden, denn trotz Satzball brachte es Smash nicht fertig, den Satz in trockene Tücher zu bringen und die Amriswiler drehten den Rückstand noch und sicherten ihrerseits die Satzführung. Im zweiten Satz war das Geschehen lange ausgeglichen und obwohl sich Amriswil zwischenzeitlich auf drei Punkte Differenz absetzten konnte, gelang es den Winterthurern, den Rückstand immer wieder wett zu machen. Doch auch in diesem Durchgang waren es in der entscheidenden Phase die Gäste aus dem Thurgau, welche etwas konsequenter waren und sich auch den zweiten Satz sicherten. Im dritten Satz schien die Luft bei Smash etwas draussen zu sein und Amriswil konnte sich trotz verschiedener taktischer Wechsel bei den Eulachstädtern bis auf sechs Punkte absetzten. Obwohl es den Winterthurern in der Folge nochmals gelang, näher heranzukommen, konnten die Thurgauer den Sieg schlussendlich mehr oder weniger ungefährdet nach Hause bringen. Nun heisst es noch härter arbeiten, um in der nächsten Runde wieder zu punkten.

26.10.2019 Qualifikationsrunde NLB, VC Smash Winterthur vs. LINDAREN Volley Amriswil II: 24:26, 21:25, 18:25. VC Smash: Ruosch (C), Rageth, Zingg, Bahith, Guzy, Meier, Seiler, Waldschmidt, Keller, Arndt, Schneuwly. Abwesend: Moro

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Medical Partner

Ausrüster

Mitglied bei