Freitag, 01. Mai 2015

Schon wieder! Smash H4 Ligameister RVNO Herren 4. Liga

Eigentlich könnte man den letztjährigen Bericht anpassen, werden sich einige denken. Bis zum Gewinn brauchte es dieses Jahr einen speziellen Effort, an den die wenigsten der fast hundert Zuschauer im Tellenfeld zu Beginn des Spiels geglaubt hatten. Die jungen Amriswiler zeigten schon beim Einsmashen, was sie seit dem letzten Jahr gelernt hatten und dass sie gewillt waren, die letztjährige 2:3 Niederlage vergessen zu machen. Die Smashler waren seither auch im Durchschnitt ein Jahr älter geworden, jedoch nicht unbedingt besser, was bei Spielern zwischen 50 und 58 Jahren ganz normal ist. Die zwei Jüngsten dürfen übrigens auch schon an Ü40-Partys gehen, wenn sie einen Babysitter gefunden haben.

Sonntag, 20. April 2014

Ligameister RVNO Herren 4. Liga

Trotz des im Smashli erwähnten Fehlstarts erreichten die Silberborsten aus Winterthur einmal mehr den Gruppensieg und als Zugabe  - nach einem hartumkämpften Spiel - auch noch den Ligameister. Am 21.03.2014 wurden die um einiges jüngeren Amriswiler 3:2 niedergerungen. An dieser Stelle gebührt der Dank den zahlreichen Zuschauern, darunter der komplette Vorstand von Smash. Mit dem Entscheidungsspiel gewann Herren 4 vierzehn Spiele in Folge. Verloren wurden in den Spielen der Gruppe A nur 7 Sätze. Die Mannschaft lag während der Saison meistens auf Platz 2, weil sich Klettgau 3 kaum einen Patzer leistete und immer vorgelegt hatte. Entscheidend war schliesslich das auswärts 3:1 gewonnene Rückspiel vom 18.12.2013, mitunter der Co-Höhepunkt der Saison.

Montag, 01. April 2013

Entscheidungsspiel um den 4.-Liga-Meister Herren RVNO

Zum Entscheidungsspiel reisten die Winterthurer zu acht an. Leider hatte sich einer der Stammspieler  so kurzfristig abgemeldet, dass die ganze Taktik des Coaches über den Haufen geworfen wurde. Woher hätte er so kurzfristig einen Mittelblocker nehmen sollen?  Voj sprang gezwungenermassen in die Bresche. Seine druckvollen Angriffe fehlten dann aussen. Das Team der Legenden wehrte sich dennoch tapfer und war den jungen Amriswilern in vielen Belangen überlegen. Im Punktesammeln oder Entgegennehmen von Geschenken waren die jungen Wilden aus Amriswil dann doch ein wenig besser. 

Sonntag, 03. März 2013

Spiel Nr. 14, Sieg Nr. 13

Nach dem hartumkämpften 3:2-Sieg in der Vorrunde war H4 gewarnt, das entscheidende letzte Gruppenspiel ernst zu nehmen. Vor sehr wenigen Zuschauern missriet der Start dann auch gewaltig. Die Smash-Veteranen lagen schnell sechs Punkte zurück und beim Stand von 24:23 erstmals in Führung. Der entscheidende Punkt gelang dann auch auf Anhieb. H4 lag immer noch auf Gruppensiegerkurs.

Volley Wila-Turbenthal hatte den Satzverlust gut weggesteckt und stellte die Smashler vor ein paar unlösbare Aufgaben. Es galt erneut, eine Sechspunkterückstand aufzuholen. Mit Geduld und einem gegen Satzende abgebrühten Spiel konnte auch der zweite Durchgang gewonnen  werden. Das 26:24 für Smash zeigt, wie umkämpft der Satz war.

 

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Partner

Ausrüster

Mitglied bei