Sonntag, 10. Februar 2019

In Kürze

VBC Aadorf II - VC Smash Winterthur 1
Samstag, 09. Februar 2019
Sporthalle Löhracker, Aadorf
3:1
20:25 , 25:15 , 25:23 , 25:19

Mit eingeschränktem Kader, dafür mit reichlich Unterstützung auf dem Bänkli (da das Matchblatt zu wenig Platz bot, benötigte man viel Diskretion, um alle unterzubringen), reiste das Damen 1 am Samstag nach Aadorf. Der Matchpunktangriff gegen Kreuzlingen am Wochenende zuvor war wohl zu viel für die gewohnte Passeuse, die sich in der folgenden Woche eine fiese Grippe einfing. Da Passeuse Nummer zwei aufgrund ihrer Fussverletzung noch nicht spielfähig ist, sprang kurzerhand Diagonalangreiferin Claudia auf ihrer ehemaligen Position ein.

Trotz nur einem Vorbereitungstraining sollte es nicht am Zuspiel scheitern. Zu Beginn lief noch alles glatt für Winterthur, angefangen mit einem Serviceass. In der Defense zeigten alle viel Bereitschaft und schnelle Reaktion und auch am Block punktete man oft. So konnte Smash sich im ersten Satz souverän durchsetzen.

Im zweiten Satz folgte dann das erste Stimmungstief. Bei zu wenig schönen Annahmen konnten die Mitteangreiferinnen kaum eingesetzt werden. Aadorf ging schon früh in Führung und vergrösserte den Vorsprung bis Ende Satz auf zehn Punkte.

Satz drei startete wiederum vielversprechend für Winterthur mit erneutem Ass. Danach sorgten jedoch viele unnötige Servicefehler wieder für angespannte Stimmung, erneut geriet man in den Rückstand. Nach dem zweiten Timeout beim Spielstand von 12:19 konnte Smash nochmals aufdrehen und kämpfte sich immerhin bis auf 23:25 heran.

Womöglich sass dann der Frust über verpasste Chancen zu tief, denn der Start in den vierten Satz zeigte viele Schwächen auf Seiten Winterthurs auf. Längere Perioden ohne Gegenpunkt brachten Aadorf in Führung und zwangen Smash schon früh zu Timeouts bei 5:9 und 6:15. Ende Spiel hatte man somit nichts mehr zu verlieren. Die Stimmung konnte wieder gehoben werden und nach einigen Punkten konnte Smash Aadorf seinerseits zu zwei Timeouts zwingen. Trotzdem war der Abstand letztendlich zu gross und das Damen 1 erlitt die fünfte Niederlage der Saison.

Bezüglich Playoffs ist nun alles offen. Trotz dem momentanen zweiten Rang können sowohl Aadorf wie auch Jona der Mannschaft tabellentechnisch noch gefährlich werden. Wir hoffen deshalb nächsten Samstag auf viel Unterstützung am letzten Heimspiel gegen den Tabellenleader Galina!

09.02.2019 Qualifikation 1. Liga: VBC Aadorf II vs. VC Smash Winterthur 1
3:1 (20:25, 25:15, 25:23, 25:19)
VC Smash: Bürgi, Chaclan (C), Eichenberger, Häberling, Kurmann (L), Lienhard, Licka, Walder, Staff: Backer, Bolli, Bosshard, Ruosch, Stucki, Special Guest: Visser

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Medical Partner

Ausrüster

Mitglied bei