Dienstag, 08. März 2016

Smash zieht in das Playoff-Finale ein

Nach dem klaren Sieg im Hin- und Heimspiel reisten die Eulachstätter ins basel-ländische Gelterkinden um das Ticket für das Playoff-Finale zu lösen. Die Jungs um Trainer Frank Njock hatten sich durch den 3:0 Sieg ein Polster von plus 22 Differenzpunkten erspielt, was vielleicht etwas zu viel Sicherheit verlieh, wie sich kurz nach Beginn des Spiels zeigte. Denn die Gastgeber starteten fast noch fulminanter als noch vor Wochenfrist die Smashler es taten. Der VC Smash war nicht bereit. Von den gegnerischen Services unter Druck gesetzt, wurden die eigenen Angriffe oft geblockt und nichts schien so zu laufen wie man sich es von Winterthur gewohnt war. Der erste Satz ging klar zugunsten der Gelterkinder, die sich mit dem Rücken zur Wand gestellt in spielfreudiger Laune zeigten. Auch im zweiten Satz zeigte sich nach anfänglicher Führung dasselbe Bild. Bis zum Zeitpunkt als das Team zeigte, was die eigentliche Stärke eines Teams ausmacht - das Kollektiv. Coach Njock wechselte Lukas Ruosch und Tommy Arndt gegen Ende des Satzes ein, welche Smash aus der Unsicherheit hievten und mit wichtigen Angriffspunkten zum Satzgewinn verhalfen. Und nicht nur das, durch die aggregierten vier gewonnen Sätze standen die Herren aus Winterthur schon als Sieger und Finalteilnehmer fest, wodurch die Sätze 3 und 4 unwichtig wurden, aber trotzdem noch gewonnen werden konnten. Gelterkinden forderte Smash stark und verlangte alles von ihnen ab. Umso schöner bestanden die Gäste auch diesen Test, bevor es an den nächsten beiden Wochenenden gegen Malters um den direkten Aufstieg in die NLB geht. Mit Malters kommt der wohl grösste Brocken zum Schluss. Ahnlich wie die Winterthurer gewannen sie ihre Gruppe klar. Doch Winti brennt darauf, bereits im Hinspiel in der Innerschweiz eine gute Basis zu legen.

Cya muchachos

Freitag, 04. März 2016

Liebe Fans, vielen lieben Dank für eure geniale Unterstützung im ersten Playoff-Spiel!

Das Herren 1 gewinnt vor einer fantastischen Kulisse mit 3:0 gegen den VBC Gelterkinden.

 Am vergangenen Wochenende stand, nach einem spielfreien Wochenende zuvor, endlich das erste Spiel im Halbfinale gegen den VBC Gelterkinden an. Die Gelterkinder, welche sich im letzten Spiel der Qualifikationsphase das Playoffticket sicherten, waren den Eulachstättern weitgehend unbekannt. Kurz vor sechs Uhr durfte Captain Lunardi vor einer überragenden Kulisse, ca. 150 Fans, das Spiel eröffnen. Winterthur startete furios und war schnell vorne. Coach Njocks Team war bis in die Haarspitzen motiviert. Sie überzeugten von Beginn an mit einer starken Annahme, die über das gesamte Spiel hinweg die Basis beim Sieg gegen die Baselbieter war. Schnell vergrösserte sich der Abstand zum Gegner. Fabio Lunardi setzte geschickt alle seine Angreifer ein, was Gelterkinden zunehmend verunsicherte. Hinzu kam, dass die Smashler sehr aufmerksam am Block und in der Defensive organisiert waren und so dem Gegner auch in dieser Hinsicht überlegen waren. Libero Bänninger gelangen einige spektakuläre Verteidigungen, welche vom Team im Gegenzug fast immer verwertet wurden – so kamen auch die zahlreichen Zuschauer in den Genuss von gutem Volleysport. Coach Njock analysierte die Gegner bereits im Vorfeld der Partie und stellte seine Jungs perfekt auf die Gelterkinder ein. Ihre Topscorer Kaspar und Häfelfinger hatten in allen drei Sätzen ihre liebe Mühe und fanden nie richtig ins Spiel. Die anfängliche Spannung verflog im Laufe des Spiels. Auch die Zuschauer merkten, dass dem Sieg des Herren 1 nichts mehr im Weg stand. Nach 70 Minuten war der Sieg im Trockenen. Wichtig dabei ist dessen Höhe, was nicht so erwartet werden konnte, aber im Hinblick auf das Rückspiel von enormer Wichtigkeit ist.

Sonntag, 21. Februar 2016

It's Playoff Time!

Liebe Smashlerinnen und Smashler

Die Playoffs stehen an. Am nächsten Samstag, 27.02.2016, spielt das Herren 1 um 18:00 Uhr gegen den VBC Gelterkinden um den Einzug in das Playoff Finale. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und über möööööööööglichst viele Zuschauer, die uns unterstützen auf dem Weg zu unserem Ziel - dem Aufstieg =) Liebe Leute, wir freuen uns auf eine überragende Stimmung und viele Fans! Wir sind ready.

Bis dann, euer Herren 1

Montag, 08. Februar 2016

Smash Winterthur holt sechs Punkte aus der Doppelrunde

Der VC Smash gewinnt am vergangenen Samstag auswärts gegen Andwil und am Sonntag gegen den TSV Jona jeweils mit 3:0. Dabei konnten die Winterthurer zwei äusserst solide Spiele zeigen und sind auf gutem Weg für die Playoffs in zwei Wochen. Im Spiel, das ausnahmsweise in Gossau anstatt in Arnegg stattfand, spielten Coach Njocks Männer vor allem im zweiten und dritten Satz Power-Volleyball und konnten dabei auf einen sehr starken Tommy Arndt auf der Diagonalposition zählen. Er machte kaum Fehler und überzeugte sowohl mit wuchtigen als auch cleveren Angriffen. Waren im ersten Satz vielleicht noch ein zwei Ungenauigkeiten auszumachen so wurden diese in den zwei folgenden Sätzen praktisch eliminiert. Am Sonntag war das junge Team aus Jona für das letzte Heimspiel der Qualifikationsphase zu Gast in Zinzikon. Die Eulachstätter schlossen dort an, wo sie am Tag zuvor aufgehört hatten. Mit druckvollen Services konnten sie die Joner konsequent zu ungenauen Abnahmen zwingen und hatten so mehr Zeit um die Defense zu organisieren. Die Gäste hatten während dem ganzen Spiel Mühe regelmässig zu punkten. So gewannen die Herren des VC Smash zwei weitere Spiele, was für die kommenden Playoffs nur helfen kann. Der Gegner dürfte vermutlich Traktor Basel oder der VBC Gelterkinden aus der Gruppe C sein.

 

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Partner

Ausrüster

Mitglied bei