Löchrig wie ein Schweizer Käse - Smash's Block
Montag, 06. November 2017

In Kürze

VBC Voléro Zürich I - VC Smash Winterthur
Samstag, 04. November 2017

Smash Winterthur verliert auswärts bei Voléro mit 3:0 und war im Vergleich zu den ersten drei Spielen nicht wieder zu erkennen. Es sollte ein spannendes Spitzenspiel mit zwei bisher ungeschlagenen Mannschaften werden. Doch nur die Zürcher waren bereit.

Am letzten Samstag war der VC Smash zu Gast in Oerlikon und wollte auch Voléro herausfordern. Doch von einem Spitzenspiel konnte nicht die Rede sein. Viel zu einseitig verlief es. Die Zürcher fegten am Sonntag auch Pallavolo Kreuzlingen in drei Sätzen aus der Halle und machten damit klar, dass sie zurzeit das beste Team der NLB Ostgruppe sind. Sie besitzen einen ausgeglichenen und guten Kader, was sie überaus stark macht. Jedoch waren die Winterthurer kaum wieder zu erkennen. Es mangelte an allen Stellen im Spiel der Smashler. Winti konnte Voléro nicht fordern und es schien, als waren sechs Einzelspieler auf dem Feld. Dass ausnahmsweise kein Coach an der Seitenlinie stand, erschwerte die Situation zusätzlich. Nichtsdestotrotz war Smash’s Auftritt sehr untypisch für sie und so kann dieses Spiel nur abgehackt und der Fokus wieder auf das Training gelegt werden.

Denn mit Kreuzlingen ist am kommenden Wochenende eine starke Mannschaft zu Gast in Zinzikon, die alles von Smash verlangen wird. Die Winterthurer erwarten eine Reaktion und wollen drei weitere Punkte im Kampf um die Playoffs gewinnen.

 

04.11.2017

Qualifikationsrunde, NLB Ostgruppe: VBC Voléro Zürich vs. VC Smash Winterthur 3:0 (25:14, 25:18, 25:23).

VC Smash: Lunardi, Härri, Bänninger, Mäder, Zingg, Soares, Meier, Arndt, Bolli, Schatzmann. Abwesend: Njock, Walser, Keller (verletzt).

Hauptsponsor

Nachwuchssponsor

Sponsor

Partner

Ausrüster

Mitglied bei