Sonntag, 15. Oktober 2017

In Kürze

VC Smash Winterthur - Volley Schönenwerd II
Samstag, 14. Oktober 2017
3:1
25:20 , 21:25 , 25:21 , 25:17

Zum Auftakt in die neue Saison 2017/2018 kam mit Volley Schönenwerd II eine sehr junge und starke Mannschaft nach Oberwinterthur, gegen die Smash’s Herren bisher immer als Verlierer vom Feld gehen mussten. Nicht so in dieser Saison. Das neu formierte Team von Coach Franck Njock gewann nach einer eher schlechten Vorbereitung ein spannendes, wenn auch nicht immer hochstehendes Spiel mit 3:1 und ergatterte sich ersten drei Punkte.

Die kurze Vorbereitungsphase mit zwei mittelprächtigen Turnieren in Will und Wetzikon sowie zwei verlorenen Trainingsspielen liess die Eulachstädter ohne grosse Erwartungen, aber trotzdem grosser Motivation in das Spiel starten. Sie erwischten einen guten Start und konnten dank guten Services sowie ersten guten Blockaktionen einen Vorsprung erspielen. Gerade das Blockspiel der Winterthurer, welches in der Vorbereitung oft zu wünschen übrig liess, konnte die jungen und angriffsstarken Gegner unter Druck setzen. Dass Smash stark Servieren kann, ist schon bekannt. Dennoch hatten gerade die starken Aussenangreifer Schönenwerds Mühe mit den schnellen Floatservices. Im zweiten Satz hatten sich die Solothurner besser auf das Spiel der Heimmannschaft eingestellt. Es kam zu schönen und spannenden Spielzügen auf beiden Seiten. Jedoch konnten sich die Gäste gegen Ende des Satzes absetzen und den Satz für sich entscheiden. Im dritten Satz war es lange ausgeglichen, bis sich Smashs Hartnäckigkeit im Side-Out-Spiel auszahlte. Raffi Zingg, der Neuzugang aus Will, zeigte eine überzeugende Leistung auf der Mittelposition. Im vierten Satz war es Jonas Bolli, ebenfalls ein neuer Spieler, der mit wuchtigen Aussenangriffen eine erste Duftmarke seines Könnens setzte. Der Druck der Smashler war zu gross im letzten Satz und „Schöni“ verlor den Faden. Vielen Abnahmefehler und gefühlt noch mehr Servicefehler ihrerseits prägten das Ende des Spiels. So siegten Njocks Herren zum ersten, hoffentlich aber nicht zum letzten Mal gegen Volley Schönenwerd.

Am nächsten Wochenende spielt Smash auswärts gegen Malters um die nächsten Punkte.

 

14.10.2017

Qualifikationsrunde, NLB Ostgruppe: VC Smash Winterthur vs. Volley Schönenwerd II 3:1 (25:20, 21:25, 25:21, 25:17).

VC Smash: Lunardi, Härri, Bänninger, Mäder, Zingg, Meier, Arndt, Walser, Bolli, Schatzmann. Coach: Njock. Abwesend: Soares (Ferien), Keller (verletzt).

Drucken